Donnerstag, 12. Juni 2014

Review Zamaro | Teil 2

Hallo Leute!

Ich habe nun die Mail erhalten zwecks eines Kleidungsstücks, was nicht eingestellt worden ist. Die Punkte werden mir wohl bald gutgeschrieben.

Jetzt aber zum zweiten Teil meiner Zamaro Review. Im letzten Teil habe ich euch ja erzählt, wie das Einschicken und die Punktevergabe funktioniert hat. Ich habe direkt letzte Woche Freitag bestellt und möchte meine Erfahrungen mit euch teilen.

Wenn ihr einmal die Punkte habt, gehts los. Momentan gibt es auf Zamaro nur Damenbekleidung in den üblichen Kategorien wie auch bei anderen Stores. Was nicht verkauft wird, ist Unterwäsche bzw. Schlafsachen, der Rest ist abgedeckt. Zum Katalog ist zu sagen, dass dieser sehr spärlich mit Informationen umgeht. Filtern kann man nach Farbe, Marke und Größe. Das ist allerdings bis auf die Farbe eher wenig nützlich. Die Größen sind ja von der Kleidung übernommen und mal ist das 38, mal eine M, mal eine 36/38, mal Onesize...sicher ist das auch bei anderen Shops so - ihr müsst euch dann entweder durch alles durchwuseln oder nach und nach eure möglichen Größen abarbeiten. Ihr könnt demnach auch nicht nach Unterkategorien suchen (Kleid ist Kleid, nichts mit Maxi, Midi, Mini oder so). Momentan mag das noch gehen, da ich denke, dass Zamaro noch nicht so bekannt ist, aber wenn da noch mehr Sachen landen, ist es schwierig, da genau das zu finden, was man sucht. Aber am Ende ist es ja eh so, dass man dann doch was komplett anderes bestellt :D (geht das euch wenigstens auch so?). Nach Marken könnt ihr natürlich auch suchen, allerdings sind ja nicht in allen Kategorien jeweils immer eure Wunschmarken dabei. Aber das ist ja klar. An dieser Stelle fände ich eine Sortierfunktion nach Punkten prima...schließlich hat man nicht unendnlich und wieso dann durch die 500 Punkte teuren Markenklamotten klicken ;)

Habt ihr das Produkt eurer Wahl gefunden, müsst ihr euch mit der Marke und und der Größe zufrieden geben. Weitere Maße gibt es nicht und auch Materialangaben bleiben euch verschwiegen. Das ist gerade bei Hosen oder auch bei Taschen (man hat ja keine Referenzgegestädne im Bild) natürlich schwierig. Aber gerade Hosen bestellen ist bei mir im Internet sowieso kaum möglich. Außerdem findet ihr eine Sterneübersicht (entweder haben einfach die Nutzer geratet, welches Teil ihnen gut gefällt oder Zamaro bewertet hier die Qualität - ich weiß es leider nicht).

Dann packt ihr das Ganze in euren Einkaufswagen. Und - ach wie schön entspannend - das Teil bleibt da und wird nicht mehr im Katalog angezeigt! Also nicht wundern, der Artikel ist also erstmal für euch reserviert. Kein stressiges Wagen packen wie bei H&M und Bangen und Hoffen, dass noch etwas da ist, wenn man den Button drückt.

Ich habe erstmal für 215 Punkte eingekauft - allerdings kommen dazu noch Gebühren. 2,90€ Packgebühren pro Artikel und Versandkosten von 4,90€. Nun denkt ihr euch vielleicht "nanu, ich wollte doch nur tauschen und nichts kaufen". Allerdings übernimmt Zamaro ja das Fotografieren, Einstellen und Versenden der Artikel. Also eigentlich ein fairer Preis. Zamaro ist also eher was für Leute, die sich von dem Geld eh neue Klamotten kaufen würden, es aber günstiger möchten und dabei noch alte Sachen los haben wollen. Versand zahlt man ja eh (wäre bei Kleiderkreisel beim Tauschen genauso) und die 2,90€ sind verschmerzbar!

 Ich habe also bestellt: Tom Tailor Parka 65 Punkte | Ann Christine Parka 80 Punkte | Only Jeansrock 60 Punkte | Tom Tailor Shirt 60 Punkte

Ihr fragt euch jetzt vielleicht: was bei der Hitze Mäntel bestellen? Naja ich war schon im Winterschlussverkauf auf der Suche nach etwas günstigen. Und mir haben diese zwei Exemplare ebsoders gut gefallen. Und günstig ist es auch...ein paar eingetauschte Artikel + 5,80€ für zwei Parkas finde ich ein super Schnäppchen. Hier erstmal die Teile:


 



Die Sachen hatten einen super Zustand, sahen aus wie neu und ich konnte keine Mängel, unangenehme Gerüche oder sonstiges feststellen. Der Versand ging so schnell wie üblich (Freitag bestellt, Mittwoch da | Feiertag inklusive!).Laut Zamaro habt ihr auch Rückgaberecht, aber das brauch ich ja nicht und habe ich deswegen auch nicht getestet .

Ich bin also sehr positiv überrascht von dem ganzen Prozess. Sobald ihr bestellt habt, seht ihr auch eine Übersicht in eurem Konto mit den Punktekosten, Gebühren, Bestelldatum und demjenigen von dem die Artikel kommen (bei mir war das 3x Zamaro und 1x ein Name...weiß jetzt nicht, woher die Zamaro Artikel kommen, aber sie sind ja super ;)).

In meinem Fall habe ich ungefähr 12-13 Artikel gegen 4 getauscht, aber meine Sachen waren vorwiegend Oberteile und dafür habe ich jetzt 2 Mäntel, einen Rock und ein Oberteil und sogar noch Punkte übrig. Klingt also fair.

Besonders lohnen würde es sich wohl für Leute, die viel eintauschen, um sich ein Markenteil zu ergattern. Angenommen ihr kauft oder tauscht etwas für 500 - 1000 Punkte und zahlt nur einmal 2,90€  und habt dann einen Versace, Joop, Hugo Boss, etc. Blazer, den man sich so wohl nicht kaufen würde, aber vielleicht durchaus bereit wäre, Klamotten dafür herzugeben. Ich finde sowieso Konzepte mit Tausch sehr gut. Warum sollte nicht jemand Freude an meinen neuen Sachen haben, die ich sinnlos gekauft und nie getragen habe? Wegschmeißen muss man es nicht, dafür ist es zu schade, also bekommt es jemand anderes.

Fazit

Ich bin positiv von Zamaro überrascht. Leider kriegt man vorneweg nicht zuviele Informationen ohne sich anzumelden und Sachen einzuschicken. Auch im Katalog kann die Suche etwas dauern. Dafür seid ihr eure Sachen los, habt keinen Stress, zahlt keinen Versand fürs Einschicken (ab 10 Artikeln) und müsst auch keine Fotos machen.

Empfehlen würde ich es vor allem für Leute, die kein Geld verdienen wohlen, sich eh andere Sachen dafür holen möchten und die gerne in einem breiten Angebot stöbern und vor allem keine Lust auf die Arbeit mit Fotos machen, Einstellen und Warten auf Käufer haben ;)

Ein kleines Minus gibts dafür, dass ich die Punkte für einen Artikel erst auf Nachfrage bekommen habe. Der Service ist aber gut und ihr solltet selbst darauf achten, was ihr eingeschickt habt und ob das auch online alles auftaucht - da müsst ihr einfach hinterhersein! Einige werden wohl auch die 2,90€ als Minuspunkt ansehen, aber irgendwie muss sich Zamaro ja auch finanzieren, von daher finde ich den Preis ok.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen